Singen

Singen und Spaß...

singen

Singen ist neuesten Erkenntnissen von Wissenschaftlern der Frankfurter Hochschule zufolge für den Menschen wichtiger als man bisher annahm. Schon 60 Minuten Singen geben dem Immunsystem neuen Schub. Die verschiedenen Drüsen des Körpers schütten beim Gesang eine große Anzahl von gesundheitsfördernden Substanzen aus, unter anderem verschiedene Glückshormone. Dies geschieht vor allem durch die vertiefte Atmung und die Zwerchfell-Aktivierung beim Singen.

Der Gesang unterstützt die richtige Atmung. Jeder Mensch atmet über 20.000 Mal am Tag. Wer 20.000 Mal falsch atmet, schadet damit 20.000 mal seiner Gesundheit, denn die Lunge ist die Zentrale für den Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid zwischen Atemluft und Blut. Beim Singen atmen wir unwillkürlich tiefer. So wird der Organismus mit zusätzlichem Sauerstoff versorgt, wir fühlen uns frischer, kommen gleichzeitig aber auch zur Ruhe.

Für im Beruf stehende Menschen bringt das Singen im Chor den dringend benötigten Ausgleich und Stressabbau. Für Menschen im dritten Lebensabschnitt ist der Gesang geradezu eine Voraussetzung für körperliche und geistige Ausgeglichenheit, für die Kräftigung der Stimmuskulatur und damit des gesamten Wohlbefindens sowie für anhaltende geistige Leistungsfähigkeit. Im Chor findet man aber auch Freunde, auf die man sich verlassen kann und man lernt, wie wichtig es ist, sich um Harmonie in einer Gemeinschaft zu bemühen.

Da allein in Deutschland rund 3,2 Millionen Menschen in mehr als 60 000 Chören singen, könnte das Singen möglicherweise sogar eine gesundheitspolitische Dimension haben. Auch im heimischen Mühlenkreis gibt es zahlreiche Chöre und Gesangsgruppen, die mit vielseitigen Aufgabenschwerpunkten und Inhalten das kulturelle Leben der Region mitgestalten.

Gesang und Gesundheit

“Wer viel singt, lebt im Durchschnitt länger, besser und vitaler”.

“Für im Beruf stehende Menschen bringt der Gesang im Chor den dringend benötigten Ausgleich und Stressabbau”.

“Wer viel singt, aktiviert dadurch seine körpereigene Haushaltsapotheke”.

 

Pflege der Gesangsstimme

Gesang ist das Fundament zur Musik in allen Dingen. Die menschliche Stimme ist das sensibelste und empfindlichste aller Instrumente. Nur mit schonendem und verantwortungsvollem Einsatz über Jahrzehnte hinweg kann man sie gesund und leistungsstark erhalten.

 

Es besteht ebenso die Möglichkeit, im Einzelunterricht verschiedene Lerneinheiten miteinander zu kombinieren. Gitarre + Gesang, Gesang + Klavier, Klavier + Gitarre, Keyboard + Akkordeon usw.

Am Jahresende bekommt jeder Schüler ein Zeugnis.